Pitney Bowes von Malware-Angriff betroffen

Wie auf der Internetseite des Frankiermaschinenherstellers Pitney Bowes zu lesen ist, war Pitney Bowes Opfer eines Malware-Angriffes, wodurch Informationen auf einigen Systemen verschlüsselt wurden.

Gemäß Pitney Bowes wurde bei dem Malware-Angriff nicht auf Kunden- oder Mitarbeiterdaten zugegriffen, sondern nur Funktionen beeinträchtigt.

Aktuell kann scheinbar kein Portoguthaben über das Datenzentrum von Pitney Bowes auf die Frankiermaschine geladen werden. Ist auf der Frankiermaschine noch Guthaben vorhanden, kann es normal weiter abfrankiert werden.

Laut Pitney Bowes erhalten Nutzer eine Updatenachricht, wenn die Portoladung wieder vollständig funktioniert und Porto nachgeladen werden kann.

Als Pitney Bowes Frankiermaschinenanwender erhalten Sie alle Updatenachrichten zur aktuellen Situation auf folgender Internetseite: Pitney Bowes System Maintenance

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...