Bundesnetzagentur meldet steigende Briefmengen

In ihrer Pressemitteilung vom 04.12.2017 meldet die Bundesnetzagentur im Tätigkeitsbericht Telekommunikation und Post, dass im Jahr 2016 15,9 Milliarden Briefsendungen in Deutschland befördert wurden. Das ist ein Anstieg von 1,3 Prozent gegenüber der Vorjahresmenge.

Auch der Umsatz im Briefgeschäft ist mit 9,3 Milliarden Euro im Jahr 2016 um 0,5 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Der Präsident der Bundesnetzagentur Homann führt die Anstiege vor allem auf die steigende Geschäftspost zurück.

Interessant ist auch die Verteilung des Briefmarktes: Im Jahr 2016 ist der Anteil der Deutschen Post AG am Briefmarkt mit 84 Prozent zwar marktbeherrschend, dennoch um 2 Prozent gegenüber des Vorjahres gesunken.

Durch die Öffnung des Briefmarktes für private Postunternehmen konnte deren Anteil an der Briefmenge mittlerweile auf 16 Prozent erhöht werden. Vor allem sei dieser Anteil auf Geschäftspost wie z.B. Werbebriefe zurückzuführen.

Weitere Informationen sowie Details erfahren Sie in der unten als verlinkten Quelle aufgeführten Pressemitteilung.

Quelle: Pressemitteilung Bundesnetzagentur vom 04.12.2017

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Über Weihnachten für Sie geöffnet

In der letzten Kalenderwoche dieses Jahres stehen die Brückentage 27.12., 28.12. und 29.12. an. Auch wenn viele Unternehmen in der Weihnachtswoche komplett schließen – wir sind in kleinerer Besetzung für Sie da.

Daher können wir auch in dieser Zeit Ihre Bestellungen von Frankiermaschinen-Zubehör entgegennehmen sowie ausliefern.

Aufgrund der kleineren Besetzung kann es eventuell dazu kommen, dass nicht alle eingehenden Bestellungen am gleichen Tag versendet werden können, dann aber auf jeden Fall am Folgetag.

Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihr Vertrauen im Jahr 2017 und wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe und sinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam 

Pitney Bowes SendPro P Frankiermaschine überzeugt im FACTS Test

Das bekannte Magazin FACTS hat in der Oktoberausgabe 2017 das neue Pitney Bowes SendPro P Serie Frankiersystem auf Herz und Nieren geprüft.

Mit der Send Pro P Serie hat Pitney Bowes eine Nachfolgeserie für die beliebte Connect+ Serie vorgestellt, die auf der Connect+ Serie aufbaut und einiges noch besser macht.

Im FACTS Test wurde die größte Modellvariante, die Pitney Bowes Send Pro P 3000 Serie, stellvertretend für die gesamte SendPro P Serie getestet.

Abgeschnitten hat die Frankiermaschine mit „sehr gut“ als Gesamtergebnis sowie voller Sternebewertung in den Bereichen Menüführung, Funktionalität, Produktivität, Barcodefunktion und Posteingangsbuch.

Damit kann sich die Pitney Bowes SendPro P Frankiermaschinenserie wohl als die aktuell beste Frankiermaschinenserie auf dem Markt bezeichnen.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Deutsche Post kürzt Großkunden-Briefrabatte ab 2018

Wie in diversen Medien berichtet wurde, lies die Deutsche Post verlauten, dass ab dem Jahr 2018 die Rabatte für Großkunden im Briefversand von fünf auf drei Prozent gekürzt werden.

Die Kürzung der Rabatte war laut Post notwendig, da die Briefmengen rückläufig sowie die Produktionskosten steigend sind.

In der Branche wurde oft vermutet, dass die Deutsche Post allgemeine Portoerhöhungen, die vor allem Kleinversender und Privatkunden betreffen, mit entsprechenden Rabatten für Großkunden kompensiert haben soll, um konkurrenzfähig gegen private Postdienstleister zu sein. Falls das gestimmt hat, könnte die Kürzung der Rabatte nun eine Abkehr von der bisherigen Politik sein.

Das Briefgeschäft mit Geschäftskunden macht rund 90 Prozent des Briefumsatzes aus, so dass eine Konkurrenzfähigkeit gegenüber anderen Postdienstleistern für die Deutsche Post essentiell ist.

Den Privatkunden oder Gewerbekunden mit geringem Briefvolumen ohne Großkundenrabattvereinbarung betreffen die Änderungen nicht, da der Standardbrief wie zuletzt 2016 erhöht bei 70 Cent bleibt und eine allgemeine Portoerhöhung erstmals wieder ab dem 01.01.2019 möglich ist.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

2 Tage Probleme beim Empfang von Faxen

Aufgrund einer Störung bei unserem Telekommunikationsanbieter traten an den letzten beiden Werktagen (Freitag und Montag) bei uns Probleme beim Faxempfang auf.

Das heißt fast durchgehend war es nicht möglich, Faxe zu empfangen. Beim Versand eines Faxes an uns wurde beim Absender angezeigt, dass der Empfänger nicht erreichbar ist.

Sollten Sie uns in den letzten beiden Werktagen ein Fax gesendet haben, bitten wir um erneute Übersendung – der Faxempfang ist nun wieder dauerhaft uneingeschränkt möglich.

Wir bitten die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Schlagworte: