Francotyp-Postalia PostBase Vision Frankiermaschine veröffentlicht

Manchmal geht es schneller als man denkt – heute nun findet sich die neue PostBase Vision Frankiermaschine auf der Internetseite von Francotyp-Postalia Deutschland.

Über die Features der Frankiermaschine haben wir bereits nach Bekanntwerden berichtet, so dass es nun keine Überraschungen mehr gibt.

Interessant wird es zu sehen sein, wie leise die PostBase Vision aufgrund ihrer neuen Tinten- und Brieftransporttechnologie wirklich arbeitet.

Erhältlich sind nun auch die Kartuschen für die Frankiermaschine:

Artikel-Nr. 580059772200 – FP-Kartusche medium (20ml) für PostBase Vision blau – 99,90 € Einzelpreis
Artikel-Nr. 580059772400 – FP-Kartusche large (40ml) für PostBase Vision blau – 139,90 € Einzelpreis

Damit kostet die neue large Kartusche genau so viel wie das medium Kartuschen-Set der normalen PostBase bei identischer Tintenfüllmenge. Kunden mit sehr hohem Volumen greifen aber gerne auf das PostBase XL Kartuschen-Set zurück, das natürlich ein deutlich besseres Preis-/Füllmengenverhältnis bietet.

Wie effizient die Post Base Vision druckt und wie viele Frankierungen dann mit einer Kartusche erzielt werden können, bleibt aktuell offen. Francotyp gibt aktuell keinen genauen Wert an, sondern nur, dass dies abhängig vom Frankierabdruck und Frankierverhalten ist. Vermutlich folgt noch ein ungefährer Wert, wie er bei den alten Kartuschen angegeben wird.

Bei den Frankierstreifen scheinen alle für die PostBase bereits passenden Frankieretiketten und Frankierstreifen auch für die PostBase Vision verwendet werden können.

Ob die FP PostBase Vision eine wirkliche Verbesserung und Erleichterung bringt, muss jeder Kunde selbst entscheiden beziehungsweise die Werte seiner aktuellen Frankiermaschine vergleichen.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Artikel-Nr. 580059772200 – Original Francotyp-Postalia medium Kartusche für PostBase Vision

In anderen Frankiermaschinenmärkten bereits erhältlich, kommt wohl in absehbarer Zeit die neue Francotyp-Postalia PostBase Vision Frankiermaschine auch nach Deutschland.

Sie bietet neben einem modernen Design diverse neue, innovative Funktionen und wird so wohl zur Speerspitze im Frankiermaschinenportfolio des deutschen Hersteller Francotyp Postalia.

Über die öffentliche Google-Suche ist nun bereits das Verbrauchsmaterial für die Post Base Vision aufrufbar. Mit der FP Artikelnummer 580059772200 wird die FP-Kartusche medium für jede PostBase Vision mit 20ml Füllmenge und blauer Druckfarbe im Francotyp Postalia Online-Shop angeboten. Ein Preis wird noch nicht angegeben.

Erkennbar ist bereits, dass die medium Variante mit 20ml Füllmenge sehr klein ausgefallen ist und in der Füllmenge der der PostBase Mini medium Tintenkartusche entspricht, die laut Herstellerangabe ausreichend für bis zu 4.000 Frankierungen ist.

Es bleibt gespannt, wie hoch die Frankierleistung bei der PostBase Vision ist und welcher Preis für die Kartusche aufgerufen wird, woran dann der Preis pro Frankierung und damit die Verbrauchsmaterialkosten der PostBase Vision errechnet werden können.

Sobald das Francotyp Postalia PostBase Vision Frankiersystem in Deutschland erhältlich ist, informieren wir Sie an dieser Stelle natürlich wieder sofort.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Rückgabe Frankiermaschine

Sobald eine Frankiermaschine nicht mehr benutzt wird, die Portobatterie irreparabel abgelaufen ist oder sie einen irreparablen Defekt hat, muss sie zurückgegeben beziehungsweise abgemeldet werden.

Im Gegensatz zu einem normalen Tintenstrahl- oder Laserdrucker, wie man ihn aus dem Büro kennt, darf eine Frankiermaschine nicht einfach ausgesteckt und in die Ecke gestellt werden.

Schließlich bietet die Frankiermaschine die Möglichkeit, Geld (Porto) zu drucken. Daher ist sie auch mit einer Seriennummer bei der Deutschen Post für ihren Aufstellstandort und Inhaber registriert.

Wenn Sie eine Frankiermaschine nicht mehr verwenden, muss sie bei der Deutschen Post abgemeldet werden. Dabei wird ihre Fähigkeit, kostenpflichtige Frankierungen zu erzeugen, gesperrt. Dies geschieht in der Regel durch Entfernen einer Portobatterie oder eines Postalischen Sicherheitsgeräts.

Wenn Sie eine Frankiermaschine zur Abmeldung an den Hersteller oder die Deutsche Post einsenden, stehen in der Regel die beiden Möglichkeiten parat, die Frankiermaschine abgemeldet und gesperrt zurückzuerhalten oder sie vernichten zu lassen.

Da alte Frankiermaschinen oft schlecht oder gar nicht mehr verkäuflich sind, da sie nicht mehr oder nur sehr teuer auf einen anderen Anwender erneut registriert werden können, lohnt sich oftmals der Rückversand nicht und die Frankiermaschine sollte vernichtet werden.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Reparatur Frankiermaschine

Eine Frankiermaschine kann wie jede andere Büromaschine irgendwann einen technischen Defekt aufweisen, der durch das Alter, die Verwendung oder durch die falsche Handhabung auftritt.

Sofern der Fehler nicht selbst behoben und nach einem kompletten Neustart der Frankiermaschine (Netzkabel entfernen, 10min warten, wieder einstecken, anschalten) von selbst verschwindet, muss das Gerät von einem Fachmann überprüft werden.

Entgegen der Meinung vieler, besitzen übliche Büromaschinentechniker, die zum Beispiel Bürodrucker und Kopierer warten, in der Regel nicht die Kompetenz, Fehler an Frankiermaschinen zu beheben.

Frankiermaschinen sind in der Regel recht komplex aufgebaut und besitzen diverse Sicherheitsvorkehrungen, damit keine Manipulation an ihnen durchgeführt und damit zum Beispiel Porto ohne Abzug vom Guthaben gedruckt werden kann.

In der Regel wendet man sich bei Auftreten eines nicht lösbaren technischen Problems direkt an den Hersteller der eigenen Frankiermaschine. Alle Hersteller besitzen eigene Techniker oder Technikhändler, die das Problem analysieren und in der Regel auch schnell beheben können.

Da wir, die Frankierprofi GmbH, ausschließlich Verbrauchsmaterial für Frankiermaschinen vertreibt, jedoch keine Ersatzteile, Service, Wartung, Reparaturen etc. können wir Ihnen leider keine Reparatur einer Frankiermaschine anbieten.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Frankiermaschine Kosten pro Brief

Häufig erhalten wir die Frage, wie hoch bei Verwendung einer Frankiermaschine die Kosten pro Brief sind. Gerne klären wir allgemein darüber auf:

Wie in allen Bereichen variieren die Kosten pro Brief ganz erheblich vom verwendeten Frankiermaschinenmodell, dem durchschnittlichen Frankiervolumen sowie dem eingekauften Verbrauchsmaterial.

Je höher das Briefvolumen ist, das mit der Frankiermaschine frankiert werden soll, je günstiger werden in der Regel die Kosten pro Brief.

Um Ihre individuellen Kosten pro Brief auszurechnen, sollten Sie folgende Faktoren als Berechnungsgrundlage mit einbeziehen:

  • Anschaffungskosten oder Miete/Leasing der Frankiermaschine
  • Durchschnittliches Porto pro Brief abzgl. Porto-Laderabatt
  • Kosten Verbrauchsmaterial auf einen Brief heruntergerechnet
  • Kosten Ladevertrag/Service/Wartung der Frankiermaschine

Das verwendete Porto ist als Anwender nicht änderbar, die Kosten für die Frankiermaschine und vor allem für das Verbrauchsmaterial jedoch problemlos.

Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, das ein Frankiersystem verwendet wird, das passend für das durchschnittliche Briefvolumen ist. Ein zu kleines oder zu großes Frankiergerät wird immer für unnötige Kosten führen.

Beim Verbrauchsmaterial sollte auf günstige Tintenkartuschen und Frankieretiketten geachtet werden, durch die sich erheblich viel Geld einsparen lässt. Auch bei Briefumschlägen sollte auf einen entsprechend wirtschaftlichen Preis geachtet werden.

Die Gesamtkosten müssen dann gegen die eingesparte Arbeitszeit (Personalkosten) für die Frankierung und das Einkaufen der Briefmarken gegengerechnet werden. Auch darf das professionelle Erscheinungsbild durch einen Frankiermaschinenvermerk nicht unberücksichtigt bleiben.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Francotyp-Postalia PostBase Vision Frankiermaschine – erste Videos!

Die Francotyp-Postalia PostBase Vision Frankiermaschine soll die neue, innovative Frankiermaschine des deutschen Herstellers Francotyp-Postalia werden.

Wie wir vor kurzem berichtet haben, sind bereits vor der offiziellen Vorstellung der FP Post Base Vision von Francotyp Postalia erste Fotos der Frankiermaschine bei einem Designunternehmen im Internet aufgetaucht.

Nun findet man frei im Internet zugänglich die ersten Videos der PostBase Vision in englischer Sprache, die genaue Details zur Frankiermaschine verraten. Die Videos sind über die folgenden Links erreichbar:

Besonders im ersten Video wird versucht in Hollywoodmanier die neue Frankiermaschine vorzustellen. Unser Meinung nach wurde hier doch etwas sehr übertrieben und das Vorstellungsvideo wirkt dadurch eher belustigend. Aber entscheiden Sie selbst, wie Ihnen das Video und die Frankiermaschine gefällt.

Durch die englische Sprache der Videos und die Veröffentlichung ist vielleicht davon auszugehen, dass die Frankiermaschine erst in englischsprachigen Frankiermaschinenmärkten angeboten wird bevor sie nach Deutschland kommt. Ob dies der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Frankiermaschine mit integrierter Waage

Viele Interessenten an einer Frankiermaschine suchen nach einer Frankiermaschine mit integrierter Waage. Wir zeigen, was die integrierte Waage genau ist und ob man sie benötigt.

Bei alten Frankiermaschinen war oft keine Waage vorhanden. Das heißt, um das richtige Porto zu ermitteln, mussten die Briefe auf eine extern gestellte Briefwaage gelegt werden.

Anhand des Briefgewichts musste dann entweder aus dem Kopf oder aus der Portotariftabelle das benötigte Porto herausgesucht und in der Frankiermaschine eingestellt werden.

Geändert und stark vereinfacht hat sich der Vorgang mit einer modernen Frankiermaschine mit Frankit-Technologie. In der Frankiermaschine ist stets die aktuelle Tariftabelle enthalten, so dass keine Beträge mehr manuell eingegeben werden können.

Moderne Frankiermaschinen besitzen eine integrierte Waage, die entweder fest in der Maschine verbaut ist oder mit einem Kabel verbunden und neben der Frankiermaschine steht.

Legt man nun einen Brief oder Poststück auf die Waage, wird es gewogen und das Gewicht im Digitaldisplay der Frankiermaschine angezeigt. Gleichzeitig stellt die Frankiermaschine das korrekte Porto für das Gewicht des Poststücks ein.

Damit spart man sich viel Arbeit und Zeit, da man erstens keine Portotabellen mehr lesen muss und zweitens das Gewicht irrelevant ist, da die Frankiermaschine selbstständig das korrekte Postprodukt heraussucht und einstellt.

Durch eine Frankiermaschine mit integrierter Waage lässt sich also viel Zeit bei der täglichen Postbearbeitung einsparen sowie deutlich moderner, effizienter und damit auch wirtschaftlicher frankieren.

Frankiermaschinen mit integrierter Waage sind mittlerweile von allen bekannten Frankiermaschinenherstellern wie Neopost, Pitney Bowes, Francotyp Postalia oder Frama erhältlich.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

intimus MS-20 & MS-200 Bedienungsanleitung

Die intimus MS-20 und MS-200 Frankiermaschine sind in Österreich mittlerweile beliebte Frankiersysteme.

Die intimus MS20 richtet sich an Anwender mit geringem Postvolumen, die MS200 an Anwender mit geringem bis mittleren Postvolumen.

Beide Frankiergeräte bieten eine Vielzahl von Funktionen, so dass jedes Szenario der Postverarbeitung abgedeckt ist.

Damit Sie alle Funktionalitäten herausfinden können, empfehlen wir Ihnen die Bedienungsanleitung und Installationsanleitung einmal durchzuarbeiten.

Auf der folgenden Internetseite im Reiter „intimus“ finden Sie die aktuellen Links zu der Bedienungsanleitung für Ihre MS 20 oder MS 200 Maschine:

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Pitney Bowes DM220i Installationsanleitung

Die Pitney Bowes DM220i Frankiermaschine erfreut sich als Nachfolger des Erfolgsmodells Pitney Bowes DM100i großer Beliebtheit.

Sie zeichnet sich durch ein modernes Design gepaart mit solider, altbewährter Technik aus. Auch bietet sie mehrere Zusatzfunktionen, die jeder DM220 Besitzer kennen sollte.

In der folgenden Installationsanleitung finden Sie alle wichtigen Punkte zur korrekten Installation und Einrichtung Ihrer Frankiermaschine (externer Link zur Herstellerseite):

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam

Frankiermaschine bei der Post aufladen

Häufig erhält unser Supportteam die Anfrage, wie die Frankiermaschine bei der Post mit Porto aufgeladen wird. Pauschal kann man die Anfrage damit beantworten, dass sie direkt gar nicht mehr bei der Post aufgeladen wird.

Früher konnten Frankiermaschinen bei der Postfiliale mit neuem Porto bestückt werden, das auch direkt bezahlt werden konnte. Die Möglichkeit der Filialaufladung wurde von der Deutschen Post vor geraumer Zeit eingestellt.

Dank der modernen Technik mit der Datenübertragung per Telefon- oder Internetleitung werden Frankiermaschinen nur noch auf die Entfernung per Datenleitung aufgeladen, man spricht von der Fernwertvorgabe.

Da jede Frankiermaschine jedes Herstellers mit einer eigenen Software ausgestattet ist, stellt der jeweilige Hersteller für seine Frankiergeräte die Infrastruktur zur Portoladung bereit. Hierfür fallen in der Regel dauerhaft monatliche Gebühren an.

Die eigene Frankiermaschine kann sich dafür mit dem Datenzentrum des Frankiermaschinenherstellers direkt verbinden, Firmwareupdates oder neue Portotabellen sowie auch Guthaben herunterladen.

Da der Verkäufer des Briefportos in Deutschland die Deutsche Post ist, erhält man wenige Tage nach der Portoladung die Rechnung direkt von der Deutschen Post zugesandt.

Ihr Frankierprofi.de Serviceteam